Nicht registriert? Jetzt registrieren.

1. Mein Profil >2. Zusätzliche Informationen

Durch Absenden der Daten bestätigen Sie, dass Sie sich vertraut gemacht haben mit unserer Datenschutzerklärung.

Auswirkungen der Zentralbankpolitik
Der Aufstieg der Floating-Rate-Notes
10. Apr 2019
Lidia Treiber, Director, Research


Im Januar 2014 führte das US-Finanzministerium ein neues Instrument für Anleger ein: Floating-Rate-Notes (FRN). Diese Schuldverschreibungen waren die erste neue Wertpapierart, die das Finanzministerium seit den inflationsgeschützten US-Staatsanleihen1 1997 anbot. Floating-Rate-Notes erhöhen die Vielfalt des aktuellen Portfolios des US-Finanzministeriums, was angesichts des steigenden Finanzierungsbedarfs ein wichtiger Gesichtspunkt ist. 

 

Sie sind die ersten Schuldverschreibungen der USA mit einer variablen Verzinsung und bieten Anlegern die Möglichkeit, das Zinsrisiko zu reduzieren und gleichzeitig auch das Kreditrisiko deutlich zu senken. Früher mussten Anleger, die in Instrumente mit variablem Zinssatz investieren wollten, Unternehmensanleihen mit schwankendem Zinssatz in Erwägung ziehen, die mit einem Kreditrisiko verbunden sind. Das heißt, dass das Risiko bestand, dass der Emittent seine finanziellen Verpflichtungen möglicherweise nicht erfüllen wird. Bei variabel verzinsten Finanzinstrumenten muss zudem beachtet werden, dass Anleger angesichts des derzeitigen Zinsniveaus niedrigere Kuponzahlungen erhalten können als bei festverzinslichen Anleihen mit ähnlicher Laufzeit.  

 

Grundlagen: Was sind staatliche Floating-Rate-Notes?

 

US-amerikanische staatliche Floating-Rate-Notes (FRN) sind Wertpapiere, deren Kuponzins mit der Entwicklung kurzfristiger Zinsen verknüpft ist. FRN-Inhaber erhalten jedes Quartal eine Kuponzahlung, deren Betrag von der Entwicklung der kurzfristigen Zinsen abhängt.    

 

Der Kuponzins wird täglich neu festgesetzt. Als Grundlage dafür dient der höchste akzeptierte Abschlag bei der letzten Auktion von 13-Wochen-Treasury-Bills plus oder minus eines festen Spreads,2 der bei der erstmaligen Ausgabe der Wertpapiere bestimmt wird. Da Auktionen neuer 13 Wochen-Treasury-Bills3 einmal pro Woche stattfinden, ändert sich der Kuponzins praktisch wöchentlich. Die Zinsen werden allerdings täglich berechnet und quartalsweise ausgezahlt. Sie werden durch das volle Vertrauen in die US-Regierung und ihre Bonität unterstützt und haben eine endgültige Laufzeit von zwei Jahren.  

 

Das US-Finanzministerium versteigert quartalsweise im Januar, April, Juli und Oktober eine neue FRN. Diese Auktionen4 werden in den Folgemonaten jedes Quartals zweimal wiederaufgenommen. Jede vierteljährliche Emission von FRN weist ein Volumen von 56 Mrd. US-Dollar auf. 20 Mrd. US Dollar entfallen dabei auf die anfängliche Auktion und jeweils 18 Mrd. US Dollar auf die Wiederaufnahme der Auktion in den folgenden zwei Monaten. Es gibt immer acht ausstehende US amerikanische staatliche FRN, weil sie mit einer Laufzeit von zwei Jahren ausgegeben werden. 

 

Im Gegensatz zu anderen US-Staatsanleihen wird für Treasury-Bills kein Kuponzins gezahlt. Stattdessen werden sie zu einem Abschlag gegenüber des Kapitalbetrags bei Fälligkeit ausgegeben. Einkommen wird dadurch erzielt, dass das Wertpapier bei Fälligkeit seinen Nominalwert erreicht. Für Treasury-Notes werden hingegen zweimal jährlich Kuponzinsen gezahlt und der Kapitalbetrag wird bei Fälligkeit zurückgezahlt.  

 

Inflationsgeschützte US-Staatsanleihen weisen angesichts ihrer längeren Duration eine höhere Sensitivität gegenüber steigenden längerfristigen Zinsen auf. US-amerikanische staatliche FRN sind direkter an Zinsänderungen gebunden, die von den Zinsentscheidungen der US-Notenbank beeinflusst werden.  

 

Wachstumspotenzial für diesen Markt

 

Im Vergleich zu den inflationsgeschützten US-Staatsanleihen, die das US-Finanzministerium nun vor mehr als einem Jahrzehnt erstmals ausgab, erscheint die Anlageklasse US-amerikanischer staatlicher FRN sehr groß. Seit der ersten Auktion im Januar 2014 ist der ausstehende Marktwert der variabel verzinslichen staatlichen Schuldverschreibungen bis Februar 2019 auf 378 Mrd. US-Dollar gestiegen. 

 

Im gleichen Zeitraum belief sich das Universum für inflationsgeschützte US-Staatsanleihen nur auf 145 Mrd. US-Dollar. Das ist ein deutlicher Unterschied. Das Volumen der US-amerikanischen staatlichen FRN ist 2,6-mal größer als jenes der inflationsgeschützten US-Staatsanleihen, wenn man ähnliche Phasen der Finanzinstrumente miteinander vergleicht. Im Februar 2019 belief sich der Marktwert des Bloomberg Barclays US Treasury Inflation Notes Index auf über 1 Bio. US-Dollar.  

 

Abbildung 1: Entwicklung US-amerikanischer staatlicher FRN im Vergleich zu Treasury-Bills und -Notes mit ähnlicher Laufzeit

 

Quelle: WisdomTree, Bloomberg. Zeitraum vom 31. Januar 2014 bis zum 28. Februar 2019 auf Grundlage monatlicher Renditen. Zeitraum seit der Auflegung des Bloomberg Barclays US Treasury Floating Rate Bond Index, der die ältesten verfügbaren Backtesting-Daten für den Bloomberg Barclays US Treasury Floating Rate Bond Index und Live-Daten seit dem 3. Februar 2014 umfasst. Sie können nicht direkt in einen Index investieren. 

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Maßstab für zukünftige Ergebnisse und der Wert von Anlagen kann fallen.

 

US-amerikanische staatliche FRN haben sich im Vergleich zu Produkten mit ähnlich kurzer Duration und vergleichbarem Volatilitätsprofil seit ihrer gemeinsamen Auflegung gut entwickelt. Die Überlegenheit der Performance von FRN verstärkte sich, nachdem die US-Notenbank im Dezember 2015 mit der Anhebung der Zinsen begann. Dies wird in Abbildung 2 veranschaulicht. 

 

Abbildung 2: Historische Performance und Volatilität von US-amerikanischen staatlichen FRN bei steigenden Zinsen

 

Quelle: WisdomTree, Bloomberg. Stand: 28. Februar 2019. GR: Gesamtrendite. Vollständiger Zeitraum bezieht sich auf den Zeitraum vom 31. Januar 2014 bis zum 28. Februar 2019, der die ältesten verfügbaren Backtesting-Daten für den Bloomberg Barclays US Treasury Floating Rate Bond Index und Live-Daten seit dem 3. Februar 2014 umfasst. Steigende Zinsen beziehen sich auf den Zeitraum vom 15. Dezember 2015 bis zum 20. Dezember 2018. Volatilitätsschätzungen basieren auf monatlichen Renditen und dem Zeitraum vom 30. November 2015 bis zum 31. Dezember 2018. Sie können nicht direkt in einen Index investieren. 

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Maßstab für zukünftige Ergebnisse und der Wert von Anlagen kann fallen.

 

Für Anleger, die nach US-Dollar-Lösungen ohne das mit Unternehmen verbundene Kreditrisiko Ausschau halten, können Strategien, die in kurzfristige US-Staatsanleihen wie US-amerikanische staatliche Floating-Rate-Notes investieren, derzeit höhere Renditen abwerfen als Anlagen in US Staatsanleihen mit längerer Laufzeit. 

 

Wertpapiere mit variabler Verzinsung können weniger empfindlich gegenüber Zinsänderungen sein als Wertpapieren mit fester Verzinsung. Allerdings kann ihr Wert sinken, wenn Anleger eine höhere, über der Referenzrendite liegende Entschädigung fordern als bei der ursprünglichen Auktion festgelegt. Zum 27. März 2019 erzielten zehnjährige US-Staatsanleihen jedoch eine Rendite von etwa 2,38 %, während der Bloomberg Barclays US Treasury Floating Rate Bond Index (BTFLTRUU) eine Rendite von 2,52 % verbuchte.  

 

Quelle

1 Von der US-Regierung ausgegebene Anleihen, deren Kuponzins- und Kapitalzahlungen an den Verbraucherpreisindex gebunden sind

2 Fester Spread wird bei der erstmaligen Ausgabe der Wertpapiere bestimmt

3 Kurzfristige Schuldverschreibung, die von der US-Regierung gedeckt wird und eine Laufzeit von weniger als einem Jahr aufweist

4 Wiederaufnahme: Das US-Finanzministerium gibt weitere Exemplare eines zuvor ausgegebenen Wertpapiers aus

 

Blog correlati

AT1-CoCo-Anleihen sind gerade in den Schlagzeilen…, aber warum?

 

 


Read More
Auswirkungen der Zentralbankpolitik


Previous Post Next Post
Dieses Material wurde von WisdomTree und seinen verbundenen Unternehmen erstellt und soll nicht für Prognosen, Research oder Anlageberatungen herangezogen werden. Zudem stellt es weder eine Empfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren oder zur Übernahme einer Anlagestrategie dar. Die geäußerten Meinungen wurden am Herstellungsdatum getätigt und können sich je nach den nachfolgenden Bedingungen ändern. Die in diesem Material enthaltenen Informationen und Meinungen wurden aus proprietären und nicht proprietären Quellen abgeleitet. Daher übernehmen weder WisdomTree, seine Tochtergesellschaften und seine Mitarbeiter, Führungskräfte oder Vertreter weder die Haftung für ihre Richtigkeit oder Zuverlässigkeit noch die Verantwortung für anderweitig auftretende Fehler und Auslassungen (einschließlich Verantwortlichkeiten gegenüber einer Person aufgrund von Fahrlässigkeit). Die Verwendung der in diesem Material enthaltenen Informationen erfolgt nach eigenem Ermessen des Lesers. Wertsteigerungen in der Vergangenheit lassen keinen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu.

REGISTRIEREN, UM BLOG-BENACHRICHTIGUNGEN ZU ERHALTEN

Durch Absenden der Daten bestätigen Sie, dass Sie sich vertraut gemacht haben mit unserer Datenschutzerklärung.