Nicht registriert? Jetzt registrieren.

1. Mein Profil >2. Zusätzliche Informationen

Durch Absenden der Daten bestätigen Sie, dass Sie sich vertraut gemacht haben mit unserer Datenschutzerklärung.

Macro Alerts
Gestalten Sie Ihr Aktien-Engagement defensiver
24 Feb 2016
WisdomTree


Man sollte nicht vergessen, dass der S&P 500 Index in fünf der vergangenen sieben Jahre Rückgänge verzeichnet hat. Trotzdem hat er es geschafft, jedes dieser Kalenderjahre mit positiven Renditen abzuschließen, wenn man die ausgeschütteten Dividenden wieder hinzuzählt. Nach dem verpatzten Start der Aktien in das Jahr 2016 in den USA und anderen Ländern, verliert man leicht die Tatsache aus dem Blick, dass Märkte häufig über Wochen oder Monate nach unten tendieren, bevor sie wieder anziehen und in den nächsten Quartalen den verlorenen Boden wieder gutmachen. Ob dies für 2016 gilt, wird davon abhängen, ob (und wie schnell) sich die Unternehmensgewinne von ihrer derzeitigen Schwäche erholen, und ob die Ölpreise sich stabilisieren und über das derzeitige Niveau steigen können.

Seit Jahresbeginn (YTD) bis 15. Februar sind die Renditen an den US- und Industrieländermärkten um mehr als 8 % bzw. 13 % zurückgegangen.[1] Für einige Investoren scheint festzustehen, dass im Jahr 2016 weite Teile der Aktienmärkte am Ende unter dem Niveau liegen werden, das am Jahresanfang herrschte. Dies bedeutet, dass eventuell eintretende kurzfristige Rallies durch Verkäufer genutzt werden dürften, die ihr Aktienengagement abbauen oder in eher defensive Positionen umschichten möchten.

Wir haben alle WisdomTree-Aktienfonds durchsucht, um festzustellen, welcher unserer Fonds im bisherigen Verlauf des Jahres 2016 der defensivste ist. Die Antwort: der WisdomTree US Equity Income UCITS ETF (DHS). Er bildet den WisdomTree US Equity Income Index nach, der bis 15. Februar lediglich 3,2 % nachgab, während der S&P 500 Index zum selben Zeitpunkt 8,5 % an Wert verloren hatte. Der WisdomTree US Equity Income Index weist drei Merkmale auf, die für Investoren in unruhigen Zeiten normalerweise wichtig sind: Engagement in defensiven Sektoren, niedrigeres Beta und eine solide Dividendenrendite.

WisdomTree US Equity Income Index im Vergleich zum Russell 1000 Value und S&P 500 Indizes

25.02.15 blog

Quelle: WisdomTree Europe, Bloomberg. Frühere Wertentwicklungen lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Renditen zu.

Engagement in defensiven Sektoren entscheidend für die Performance seit Jahresbeginn

Durch die Auswahl von Aktien mit hoher Dividendenrendite und anschließender Gewichtung auf der Basis der absoluten Werte der regelmäßigen Dividendenausschüttungen an die Aktionäre weist der WisdomTree US Equity Income Index eine typische Value-Neigung aus. Andererseits generiert diese Strategie durch die an Dividenden orientierte Auswahl und Gewichtung — anders als einige nach Marktkapitalisierung gewichtete Value-Indizes — eine höhere Anfangs-Dividendenrendite und ein größeres Engagement in „defensiven Sektoren“ des Marktes. Per Februar 2016 hatte der WisdomTree US Equity Income Index eine Dividendenrendite von 4,5 % über die letzten 12 Monate, im Vergleich zu 2,9 % des Russell 1000 Value Index und 2,4 % des S&P 500 Index.

Außerdem liegen 47 % des Gewichts des WisdomTree-Index in den Sektoren Basiskonsumgüter, Telekommunikation, Versorger und Gesundheitswesen, während dieses Gewicht im S&P 500 lediglich bei 32 % liegt. (Die 2012 aktualisierten Indexregeln verlangen, dass kein Sektor mehr als 25 % Gewicht bei der jeweils im Dezember stattfindenden jährlichen Neugewichtung erhalten darf.) Bisher hat diese Kombination 2016 dazu beigetragen, dass der WisdomTree US Equity Income Index den Russell 1000 Value Index um 540 Basispunkte (Bp.) und den S&P 500 Index um 533 Bp. in einem fallenden Marktumfeld übertrifft.

Wenn wir weiter in die Tiefe gehen und die größten 10 Bestandteile im WisdomTree US Equity Income Index analysieren, erkennen wir, dass rund 38 % des überwältigenden Large-Cap-Index sich auf renommierte Titel mit Mega-Marktkapitalisierung konzentriert. In einem Jahr, in dem in den Medien davor gewarnt wird, dass die globalen Aktienmärkte eine Baisse-Richtung einschlagen, haben sieben der größten 10 Indexbestandteile im WisdomTree-Index tatsächlich positive Renditen seit Jahresbeginn 2016 erzielt. Drei der Top-10-Titel haben 2016 sogar einen neuen 52-Wochen-Höchststand erreicht. Alle 10 konnten außerdem die ausgezahlte Dividende je Aktie im vergangenen Jahr steigern, in einigen Fällen trotz ungünstiger Rahmenbedingungen, die zu einem Gewinnrückgang im Jahresvergleich führten.

Top-10-Bestandteile im WisdomTree US Equity Income Index

25.02.15 blog 2

Quelle: WisdomTree Europe, Bloomberg.

Beta, Volatilität und risikobereinigte Renditen, 2011-2016

 Ein weiterer attraktiver Aspekt dieser Strategie ist ihr Potenzial für eine niedrigere Gesamtvolatilität und niedrigeres Beta im Vergleich zu traditionellen, nach Marktkapitalisierung gewichteten Indizes. Der WisdomTree US Equity Income Index weist seit 2011 im Vergleich zum S&P 500 ein Beta von 0,67 aus. In diesem Fünfjahreszeitraum war seine Standardabweichung 2,5 Prozentpunkte niedriger als im S&P 500 und nahezu 3 Prozentpunkte niedriger als der Russell 1000 Value. Diese Reduzierung der Standardabweichung trug in dem Beobachtungszeitraum zu einer höheren risikobereinigten Rendite bei, gemessen an seiner höheren Sharpe Ratio, einer Kennzahl für die risikobereinigte Rendite. Anders als einige der Indizes mit minimaler Volatilität, die heute stolz auf KGVs von über 20 verweisen,[1] hat der WisdomTree US Equity Income Index über die letzten 12 Monate ein KGV von 17,5[2] und entspricht dem Markt-Multiple des 17,4-fachen Gewinns in den letzten 12 Monaten, die der S&P 500 ausweist.

Fazit

In den ersten sechs Wochen des Jahres 2016 war der WisdomTree US Equity Income UCITS ETF (DHS) der defensivste börsennotierte Long-only-Aktienfonds von WisdomTree in diesem turbulenten Markt. Die Titelauswahl und die Gewichtungsmethode verlagert das Portfolio in die Richtung von Aktien mit höherer Dividendenrendite und der derzeit defensivsten Sektoren. Diese Kombination besitzt das Potenzial, Investoren zu helfen, mehr Dividendenertrag aus dem Markt herauszuholen, bei gleichzeitiger Begrenzung der Abwärtsvolatilität.

Anleger, die diese Meinung teilen, sollten die folgenden OGAW-ETFs in Erwägung ziehen:

Sofern nichts anderes angegeben ist, stammen alle Daten von WisdomTree Europe und Bloomberg.

[1] Quelle: Bloomberg Der MSCI USA Minimum Volatility Index wies am 17.02.2015 ein KGV von 21 für die letzten 12 Monate aus.

[2] Stand 17. 02. 2016


Macro Alerts, US, Equity Income


Previous Post Next Post

This material is prepared by WisdomTree and its affiliates and is not intended to be relied upon as a forecast, research or investment advice, and is not a recommendation, offer or solicitation to buy or sell any securities or to adopt any investment strategy. The opinions expressed are as of the date of production and may change as subsequent conditions vary. The information and opinions contained in this material are derived from proprietary and nonproprietary sources. As such, no warranty of accuracy or reliability is given and no responsibility arising in any other way for errors and omissions (including responsibility to any person by reason of negligence) is accepted by WisdomTree, its officers, employees or agents. Reliance upon information in this material is at the sole discretion of the reader. Past performance is not a reliable indicator of future performance.

REGISTER TO RECEIVE BLOG ALERTS

Durch Absenden der Daten bestätigen Sie, dass Sie sich vertraut gemacht haben mit unserer Datenschutzerklärung.