Nicht registriert? Jetzt registrieren.

1. Mein Profil >2. Zusätzliche Informationen

Durch Absenden der Daten bestätigen Sie, dass Sie sich vertraut gemacht haben mit unserer Datenschutzerklärung.

Auswirkungen von Währungsschwankungen

Erneute Anwendung des antizyklischen Anpassungsfaktors zur Stabilisierung der chinesischen Währung

11. Sep 2018
Jack Jiang, Senior ETF Specialist, Index and Quantitative Investment, ICBC Credit Suisse Asset Management (International) Company Limited


Die chinesische Zentralbank (PBoC) gab am 24. August bekannt, dass Chinas Banken in diesem Monat erneut den antizyklischen Anpassungsfaktor beim offiziellen Mittelwert des chinesischen Yuan (CNY) berücksichtigt haben. Dies ist die zweite Maßnahme der chinesischen Behörden, nachdem sie am 3. August bereits die Reserveanforderungen für Devisentermingeschäfte auf 20 Prozent angepasst hatten. Laut Angaben der PBoC soll mit diesen Maßnahmen dem Abwärtsdruck entgegengewirkt werden, der wegen der prozyklischen Stimmung aufgrund des starken US-Dollars und der anhaltenden Handelsstreitigkeiten auf den Renminbi ausgeübt wird. 

 

Was ist der „antizyklische Faktor“?

 

Der antizyklische Anpassungsfaktor wurde im Mai 2017 neben dem Korb handelsgewichteter Währungsindizes und dem Schlusskassakurs um 16.30 Uhr des vorherigen Handelstags als zusätzlicher dritter Faktor für die Festsetzung des offiziellen Referenzkurses eingeführt. Dieser zusätzliche Faktor sollte die einseitigen Wetten auf den Yuan und die darauffolgenden Kapitalabflüsse abwehren.

 

Als der antizyklische Faktor im Mai 2017 erstmals eingeführt wurde, war der CNY mit rund 6,9 gegenüber dem US-Dollar ebenfalls schwach. Der Faktor dämmte den Abwertungstrend ein und es folgte eine anhaltende Aufwertung des CNY gegenüber einem Währungskorb. Auch der S&P China 500 Index tendierte aufwärts (siehe Abbildung 1). Im Januar 2018 wurde die Anwendung dieses Faktors ausgesetzt, da der Abwertungsdruck sich verflüchtigte.

 

Signal zur Unterstützung des Yuan 

 

Nach Einschätzung von Marktkennern wollte die PBoC damit ein Signal setzen, da sie keine weitere Abwertung des Yuan möchte, die Kapitalabflüsse auslösen könnte.

 

Der Yuan verzeichnete am 27. August den höchsten Kurs gegenüber dem US-Dollar seit zweieinhalb Wochen und bot der Abwertung seit Mitte Juni Einhalt, die die globalen Märkte erschüttert hatte. Der S&P China 500 Index folgte erneut dem Trend (siehe Abbildung 1).

 

Einige Marktakteure gehen davon aus, dass der Schwellenwert der chinesischen Aufsichtsbehörden für die Stabilität bei „7-3“ liegt. Das heißt, dass der Dollar-Yuan-Wechselkurs nicht über 7 (oder rund 6,9) hinausgehen wird und die Devisenreserven nicht unter 3 Billionen US-Dollar fallen werden. 

 

Trotzdem wird der Wechselkurs der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt langfristig den erwarteten Rendite- und Risikoaufschlag für Anlagen aufweisen.      

 

Abbildung 1: Chinas Währung deutet auf eine positive Beziehung zur Entwicklung chinesischer Aktien hin

 

Quelle: Bloomberg, 31. Dezember 2016 bis 28. August 2018. Sie können nicht direkt in einen Index investieren.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Maßstab für zukünftige Ergebnisse, und Anlagen können im Wert fallen.  

 

Wenn Anleger davon überzeugt sind, dass die Maßnahmen der PBoC die gewünschte Wirkung erzielen können, könnte die Entwicklung chinesischer Aktien durchaus interessant verlaufen. 

 

Quellen

 

Reuters https://www.reuters.com/article/us-china-yuan/china-sets-yuan-fix-stronger-than-expected-revives-x-factor-idUSKCN1LC03U?il=0
https://www.reuters.com/article/china-yuan-midday/yuan-at-2-1-2-week-high-as-china-signals-support-revives-fix-factor-idUSL3N1VI1FD
 

Xinhuanet http://www.xinhuanet.com/2018-08/28/c_1123338472.htm

 


Read More
Auswirkungen von Währungsschwankungen


Previous Post Next Post
Dieses Material wurde von WisdomTree und seinen verbundenen Unternehmen erstellt und soll nicht für Prognosen, Research oder Anlageberatungen herangezogen werden. Zudem stellt es weder eine Empfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren oder zur Übernahme einer Anlagestrategie dar. Die geäußerten Meinungen wurden am Herstellungsdatum getätigt und können sich je nach den nachfolgenden Bedingungen ändern. Die in diesem Material enthaltenen Informationen und Meinungen wurden aus proprietären und nicht proprietären Quellen abgeleitet. Daher übernehmen weder WisdomTree, seine Tochtergesellschaften und seine Mitarbeiter, Führungskräfte oder Vertreter weder die Haftung für ihre Richtigkeit oder Zuverlässigkeit noch die Verantwortung für anderweitig auftretende Fehler und Auslassungen (einschließlich Verantwortlichkeiten gegenüber einer Person aufgrund von Fahrlässigkeit). Die Verwendung der in diesem Material enthaltenen Informationen erfolgt nach eigenem Ermessen des Lesers. Wertsteigerungen in der Vergangenheit lassen keinen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu.

REGISTRIEREN, UM BLOG-BENACHRICHTIGUNGEN ZU ERHALTEN

Durch Absenden der Daten bestätigen Sie, dass Sie sich vertraut gemacht haben mit unserer Datenschutzerklärung.