Nicht registriert? Jetzt registrieren.

1. Mein Profil >2. Zusätzliche Informationen

Durch Absenden der Daten bestätigen Sie, dass Sie sich vertraut gemacht haben mit unserer Datenschutzerklärung.

THE WisdomTree BLOG

Jesper Koll / Macro Alerts, Japan 16 Okt 2017

Wenn Politik neu erfunden wird: Rivalität zwischen Abe und Koike fördert angebotsseitige Reformen

Jesper Koll

Es steht zu erwarten, dass die anstehenden Wahlen in Japan eine neue Ära des politischen Wettbewerbs und der politischen Verantwortlichkeit einleiten werden. Die Geschwindigkeit struktureller Reformen im Allgemeinen und angebotsseitiger Reformen im Besonderen dürfte zunehmen, falls sich die Gouverneurin von Tokio, Yuriko Koike, gemäß unseren Erwartungen in der bisher unvorstellbaren Position wiederfindet, ein offizielles Amt innezuhaben und gleichzeitig in der Opposition zu sein: Sie wird weiterhin amtierende Gouverneurin von Tokio bleiben, als Vorsitzende der zweitgrößten Partei im Parlament (angenommen, die Vorhersagen aus aktuellen Meinungsumfragen sind korrekt) wird sie jedoch auch in der Opposition sitzen. Da Yuriko Koike schon seit vielen Jahren als Politikerin bekannt ist, die der Wirtschaft, Existenzgründern und dem konsumgetriebenen Wachstum positiv gegenübersteht, und es sich bei Tokio um Japans wichtigste Wirtschaftsregion handelt (auf die knapp über ein Drittel des BIP entfällt), wird die Regierung nach den Wahlen sofort aufgrund der Blockierung lokaler Wachstumsinitiativen und der ausbleibenden Umsetzung struktureller Reformen unter Beschuss geraten. Genau diese bevorstehende Spannung zwischen landesweiten Regeln und Vorschriften und regionalen Bestrebungen und lokaler „Lebenskraft“ ist meiner Ansicht nach die Hauptdynamik, die es ab sofort in der japanischen Politik und in politischen Entscheidungsprozessen zu beobachten gilt.

SEE MORE
Jesper Koll / Macro Alerts, Japan 03 Okt 2017

„Koikenomics“ könnten „Abenomics“ neue Impulse geben

Jesper Koll
In der japanischen Politik gewinnt eine neue Kraft an Dynamik, die von der Gouverneurin von Tokio, Yuriko Koike, angeführt wird. Ihre neue landesweite Partei – die Partei der Hoffnung – hat gerade ein Wahlbündnis mit der oppositionellen Demokratischen Partei geschlossen, durch die bei den anstehenden Wahlen zum Unterhaus am 22. Oktober 120–180 der 465 Sitze auf das Bündnis entfallen könnten. Am wichtigsten ist aber, dass „Koikenomics“ den ursprünglichen Versprechungen zur Förderung des Wachstums der „Abenomics“ neues Leben einhauchen könnten. Dies ist der langjährigen Bilanz von Yuriko Koike als Politikerin, die Unternehmen, Deregulierung und Wachstum positiv gegenübersteht, zu verdanken. 
SEE MORE
Jesper Koll / Macro Alerts, Japan 18 Sep 2017

Japan early election would delay BOJ exit further

Jesper Koll

Japanese media are speculating that PM Abe may call a snap election, possibly as early as October 22. Although the Prime Minister himself has, so far, not commented on these speculations—and it is at the Prime Minister's discretion to dissolve Parliament—my sources suggest a reasonable probability of an early election. If so, the key implication for markets would be an almost certain change in Japan's macro policy mix: the probability of taxes going up in 2019 would rise, which in turn raises the odds that the BOJ will have to do more for longer to ensure against the inevitable recession that has always followed consumption tax hikes.

SEE MORE
Jesper Koll / Macro Alerts, Japan 15 Sep 2017

Japans Tourismusboom wird zu mehr politischer Unterstützung für eine Abwertung des Yen führen

Jesper Koll

Der Boom, den Reisen nach Japan derzeit verzeichnen, ist wohl der greifbarste Erfolg der „Abenomics“. Im Zuge der stetig vorangetriebenen Visaerleichterungen, die das „Team Abe“ bereits in der ersten Woche nach seinem Einzug ins Büro des Premierministers im Dezember 2012 initiiert hatte, hat sich die Zahl der Japanreisenden nahezu vervierfacht und ist von durchschnittlich 697.000 pro Monat (2012) auf derzeit 2,6 Millionen pro Monat gestiegen. Ganze 16 % des Konsumausgabenwachstums (ohne Mietzahlungen) entfallen seit 2012 auf Ausgaben vonseiten der Touristen. Obwohl der absolute Anteil der Touristenausgaben mit unter 1,5 % des Gesamtkonsums noch immer gering ist, hat die ausserordentliche Steigerungsrate einen ausgesprochen positiven Effekt auf den japanischen Binnenmarkt, und zwar insbesondere auf die regionale Wirtschaft des Landes. 

SEE MORE
Jesper Koll / Macro Alerts, Japan 23 Aug 2017

Japans BIP auf Höhenflug

Jesper Koll

Japans BIP-Bericht für das 2. Quartal deutet darauf hin, dass die Wirtschaft des Landes weiterhin Fahrt aufnimmt mit Blick auf eine Wachstumsbeschleunigung und -ausweitung auf alle Bereiche der heimischen Nachfrage. Während das annualisierte BIP-Wachstum von 4% einen Spitzenwert markiert, bestätigen Einzelheiten des BIP-Berichts voll und ganz unsere Vermutung, dass Japan sich nun in einem selbsttragenden, durch die Binnennachfrage befeuerten Aufschwung befindet. Wir erwarten für 2018/19 weiterhin ein reales BIP-Wachstum von 2-2.5% (und ein nominales BIP-Wachstum von 3-3.5%). Für Entscheidungsträger verringert sich die Schätzungsbandbreite hinsichtlich der Yen-Stärke rapide. Für den Aufschwung in Japan sprechen vor allem die folgenden Faktoren.

SEE MORE
Jesper Koll / Macro Alerts, Japan 07 Aug 2017

Team Abe 3.0: ein neues Kabinett für eine neue Politik

Jesper Koll

Premierminister Abe hat sein neues Kabinett vorgestellt. Dies ist nunmehr Abes dritte Führungsmannschaft, seit er im Dezember 2012 Premierminister geworden ist, und wie seine vorherigen wird auch diese von seinen engsten Vertrauten dominiert. Ausserdem haben sich die Schlüsselpositionen nicht verändert: Asō bleibt weiterhin Finanzminister, Seko Wirtschaftsminister und Suga Kabinettssekretär. Ich gehe davon aus, dass dieses neue Kabinett bis Oktober einen weiteren Nachtragshaushalt in Höhe von rund 5 Billionen JPY vorlegen wird, der sich verstärkt auf die Unterstützung von Frauen, Familien und älteren Menschen konzentriert.

SEE MORE
WisdomTree / Macro Alerts, Japan, FX / Currency Hedging 20 Jul 2017

Japan führend beim Dividendenwachstum auf internationalen Märkten

WisdomTree

Einmal im Jahr führt WisdomTree eine Anpassung seiner nach Dividenden gewichteten Aktienindizes durch. Hierbei werden Positionen auf der Grundlage von Veränderungen in den relativen Bewertungen korrigiert. Wir messen diese relativen Bewertungen, indem wir die Aktienkursbewegungen mit den Fundamentaldaten auf den internationalen Märkten vergleichen. Die primäre Variable, die wir bei unseren breit aufgestellten Indexstrategien verwenden, ist der Dividend Stream® eines Unternehmens.

SEE MORE
Jesper Koll / Macro Alerts, Japan 29 Jun 2017

Japan's pro-growth agenda—how "Abe-ism" will re-ignite "Abenomics"

Jesper Koll

After a period of relative calm and no new initiatives, Japanese politics is poised to move back into global headlines in the coming months. This is because Prime Minister Abe has now presented a concrete timeline for reforming Japan’s constitution: the goal is to clear all the necessary Parliamentary hurdles by next summer (2018) so that the required national referendum can be called before end-2018. 

SEE MORE
Nizam Hamid / Macro Alerts, Japan 15 Jun 2017

Chinesische A-Aktien und MSCI - was ändert sich?

Nizam Hamid

Im Hinblick auf globale Aktien-Vergleichsindizes waren chinesische A-Aktien für einige Anleger, was die Zugänglichkeit des Marktes und die Index-Aufnahme anbetrifft, problematisch. 

 

Die Entwicklung der relativ restriktiven Systeme für qualifizierte ausländische institutionelle Investoren in Verbindung mit den relativ neuen Stock Connect-Systemen sowohl für Aktien der Börse in Shanghai als auch für Aktien der Börse in Shenzhen hat die Fähigkeit der Anleger, mit A-Aktien zu handeln, erheblich verändert. Diese Maßnahmen haben ein Umfeld für einen flexibleren Marktzugang geschaffen, mit dem sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass MSCI A-Aktien auf geänderter und beschränkter Basis in ihre Vergleichsindices aufnehmen kann. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass der gegenwärtige Vorschlag sich von den früheren Versuchen wesentlich unterscheidet und lediglich eine maßvolle Aufnahme von A-Aktien – im Gegensatz zu einem umfassenden Zugang – ermöglicht. 

SEE MORE
Jesper Koll / Macro Alerts, Japan 13 Jun 2017

Homegrown strength: Japan's CAPEX cycle accelerates

Jesper Koll

Our structural bull-thesis for Japan calls for an endogenous, self-sustaining domestic demand up-cycle that is driven by Japan’s private sector. Demographics is the key force – for households, the structural shortage of labour will be pushing up incomes and improving job security, thus creating purchasing power for a “new middle class”; and for companies, the scarcity of human capital will force a shift towards more capital-intensive business models, i.e. a structural up-turn in business investment to improve the quality of the domestic capital stock. Also, M&A activity is poised to pick-up, with the scarcity of human capital forcing fundamental industrial reorganization. Clear-speakJapan’s productivity is ready for a positive super-cycle, which should translate into a structural up-turn in capital returns. 

SEE MORE
Jesper Koll / Japan, Macro Alerts 26 Apr 2017

Japan outlook—Show me the money

Jesper Koll

We maintain our view that Japanese risk assets—equities and real estate—are on track for a multiyear structural bull market. We believe 2017 is poised to bring a positive reversal of earnings momentum, with a pickup in top-line sales growth and a weaker currency capable of delivering 25% to 30% earnings growth (after last year’s drop of around 8%, calendar year). Given the relatively attractive valuation backdrop—TOPIX is trading at a modest discount to its 10-year averages on both trailing and forward P/E multiples—the rising visibility of earnings is likely to be the principal driver of Japan’s market performance. In contrast, we expect policy action and initiatives to be relatively less important market drivers for Japan, and the Bank of Japan (BOJ) to stay put and maintain its zero-rate 10-year bond yield target for the foreseeable future.

SEE MORE
Jesper Koll / Japan, Macro Alerts 13 Apr 2017

Pivot to the Pacific? Is it “risk on” Asia?

Jesper Koll

“Team Trump” demonstrated exemplary global economic leadership skills at last week’s Summit between President Donald Trump and China’s President Xi Jinping. Most importantly, both leaders agreed to a concrete agenda of dialogue and engagement: At the working level, both nations committed to a “100-day plan” to address bi-lateral trade issues, with progress overseen by the two Presidents directly; and at the top level, President Trump accepted President Xi’s invitation for a follow-on bi-lateral Summit in China sometime later this year. 

SEE MORE
Nizam Hamid / Macro Alerts, Japan, Equities 15 Mrz 2017

Japanische Exporteure übertreffen Erwartungen angesichts eines schwachen Yen

Nizam Hamid

In den vergangenen sechs Monaten wurde die Performance japanischer Aktien durch die starke Abwertung des Yen gegenüber dem US-Dollar angetrieben. Nachdem der Yen noch im September 2016 auf einem Niveau von fast 100 Yen/USD stagnierte, führte die rapide Wertsteigerung des US-Dollar im Nachgang der Wahlen zu einer schnellen Wertminderung des Yen auf über 118 Yen zum US-Dollar. Unlängst bewegte er sich im Bereich um 115 Yen.1

SEE MORE
Jesper Koll / Macro Alerts, Japan, US 07 Feb 2017

Trump's America & Abe's Japan - Concrete Proposals

Jesper Koll
Japanese Prime Minister Shinzo Abe is poised to be the first global leader to present President Trump with a concrete policy proposal that is designed to shape and promote Trump’s “America First” agenda and, at the same time, to advance the US-Japan alliance. After meeting the then President-elect for the first time on November 17, Abe will meet Trump for the second time on 10-11 February and PM Abe appears very determined to impress the President by offering a concrete “deal” so that both countries can move from talk to action. If, as we suspect, the meeting goes well, the implications are poised to be positive for US-Japan economic and financial relations.
SEE MORE

Nizam Hamid

ETF Strategist

Nizam Hamid ist ETF-Stratege für WisdomTree in Europa und verfügt über umfangreiche Erfahrung auf dem europäischen ETF-Markt. Vor seiner Tätigkeit bei WisdomTree war er bei C8 Investments, einem systematischen Hedgefonds, wo er sich auf die Bereiche Geschäftsentwicklung und quantitative Strategien fokussierte. Davor war er Berater bei der FTSE. Von 2010 bis 2012 war er Head of ETF Strategy und Deputy Head bei Lyxor ETFs, dem damals zweitgrößten ETF-Emittenten Europas. Vor seiner Zeit bei Lyxor war er Head of Sales Strategy für Europa und den Nahen Osten bei iShares in London. Davor hatte er von 1998 bis 2008 die Position als Global Head of ETFs, Portfolio and Index Strategy bei der Deutschen Bank inne. Ebenso war er als quantitativer Analyst in London und Tokio für UBS, BZW und Bankers Trust/NatWest Markets tätig. Er besitzt einen Abschluss in Volkswirtschaftslehre von der Universität Liverpool.

Viktor Nossek

Director of Research

Viktor Nossek verfügt über mehr als 14 Jahre Erfahrung im Bereich Research und war vor seinem Wechsel zu WisdomTree bei Renaissance Asset Managers als Head of Research tätig. Er betreibt Makro-Research zu verschiedenen Themen wie etwa Aktien, Rohstoffe und Fixed Income. Sein Research für WisdomTree in Europa bietet Investmentstrategien für das aktuelle Angebot an Smart Beta UCITS ETFs sowie das Boost-Angebot an Short und Leveraged Exchange Traded Notes. Viktor Nossek war bereits als Research Analyst für BlackRock und Thomson Financial tätig. Nach seinem Master-Abschluss in Volkswirtschaftslehre an der Universität Maastricht in den Niederlanden begann er seine Karriere als Aktienstratege bei der Commerzbank.

Nick Leung

Research Analyst

Nick ist als Research Analyst bei WisdomTree Europe tätig und in erster Linie für das Verfassen von volkswirtschaftlichen Kommentaren, Analysen, Investment Strategien und Trading Ideen verantwortlich. Bevor Nick im Jahr 2015 zu WisdomTree Europe kam, war er bei Source tätig. Die Zeit davor hat er seinen Master am Imperial College London abgeschlossen und begleitend Unilever bei einem Eiscreme Projekt unterstützt. Nick hat zudem einen BA in Economics von der University of Nottingham.

Jose Poncela

Head of ETNs

Jose Poncela ist Head of ETNs bei WisdomTree in Europa und für das Management der Boost ETP-Plattform und  Produkte von WisdomTree verantwortlich. Vor seinem Wechsel zu Boost/WisdomTree, wo er seit der Gründung 2012 tätig ist, hatte Jose Poncela Positionen als Strukturierer strategischer Equity-Transaktionen bei UBS und Nomura inne und legte während seiner Tätigkeit bei einer großen US-amerikanischen Anwaltskanzlei seine Qualifikation zum Rechtsanwalt ab. Er besitzt einen MBA-Abschluss von der London Business School, einen Master in Laws von der Fordham University in New York sowie Abschlüsse in Jura und Wirtschaft von spanischen Universitäten.

Jesper Koll

Head of Japan bei WisdomTree

Jesper Koll wurde am 1. Juli 2015 bei WisdomTree zum Head of Japan ernannt. In den letzten 20 Jahren befand sich Jesper Koll beständig unter den besten Strategen/Volkswirten für Japan und war als Chief Strategist und Head of Research für die großen US-Investmentbanken J.P. Morgan und Merrill Lynch tätig. Seine Analysen und Einblicke haben ihm eine Position in mehreren beratenden Regierungsausschüssen in Japan eingebracht, und er ist außerdem einer der wenigen nicht-japanischen Mitglieder des Keizai Doyukai, der japanischen Gesellschaft für Führungskräfte. Er ist Autor der beiden auf Japanisch verfassten Bücher „Towards a New Japanese Golden Age“ und „The End of Heisei Deflation“. Nach seiner Ankunft in Japan 1986 war Jesper Koll anfangs als Berater für ein Mitglied des Parlaments tätig. Jesper Koll besitzt einen Master-Abschluss von der School of Advanced and International Studies von der Johns-Hopkins-Universität und war sowohl an der Universität Tokio als auch an der Universität Kyoto als wissenschaftlicher Mitarbeiter beschäftigt. Außerdem hat er einen Abschluss vom Lester B. Pearson College of the Pacific.

Vania Pang

Capital Markets and Investment Solutions, Index and Quantitative Investment, ICBC Credit Suisse Asset Management (International) Company Limited

Vania Pang ist verantwortlich für die Funktion Kapitalmärkte und Investmentlösungen der Abteilung Index- und quantitatives Investment bei der ICBC Credit Suisse Asset Management (International) Company Limited. Von 2012 bis 2016 war Vania Pang Vice President of Corporate Strategy and Development bei Asia Coal Limited, wo sie die strategischen Fusionen und Übernahmen, Kapitalbeschaffung und das Beziehungsmanagement zu Investoren leitete. Davor war sie Associate Director, Business Development bei Crown One Asset Management Company Limited und für Vertrieb und Marketing von Fondsprodukten zuständig. Zwischen 2007 und 2008 war Vania Pang Assistant Manager, Public Distribution Hong Kong (Equity Derivatives and Private Investor Product Sales) bei RBS, wo sie sich mit dem Vertrieb und Marketing gelisteter Aktienderivate beschäftigte. Vor ihrem Wechsel zu RBS war sie Nachrichtensprecherin und Reporterin für Cable TV und das Hong Kong Economic Journal.

Vania Pang besitzt einen Master of Science in Development Finance von der Universität Manchester, einen Master of Arts in Journalismus und einen Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre von der Chinesischen Universität Hongkong. 

REGISTER TO RECEIVE BLOG ALERTS

Durch Absenden der Daten bestätigen Sie, dass Sie sich vertraut gemacht haben mit unserer Datenschutzerklärung.